Education Competence Network (EdCoN)

Das Projekt EdCoN – „Education Competence Network“ ist ein Gesamtprojekt der DHBW, um die digitale Transformation der Lehre zu beschleunigen. EdCoN ermöglicht der DHBW, die vorliegende Digitalisierungsstrategie umzusetzen und auch die während der Pandemie gemachten Erfahrung einzubinden. Professorale Themenpat*innen der Hochschule entwickeln und evaluieren dabei im Team unter Einbezug der Studierenden für die gesamte Hochschule Konzepte zu Innovationsthemen der Lehre.

Das Projekt

Da die DHBW wie eine amerikanische State University organisiert ist, ist sie gleichermaßen auf Digitalisierung der Lehre angewiesen und ebenfalls davon herausgefordert. Denn zur Schaffung von Synergien in Bezug auf Lehrmaterialien und -modelle benötigt sie die (digitale) Kooperation ihrer auf neun Standorte verteilten Akteur*innen, d. h. der ca. 750 Professor*innen, 8000 Lehrbeauftragten und 9000 dualen Partner. Hierfür gilt es eine vernetzte Infrastruktur aufzubauen.

Im Zentrum von EdCoN stehen zehn Themen, die sich auf die Bereiche digitale Theorie-Praxis-Verzahnung, Online-Lehre und digitale Studienorganisation beziehen. Dazu wird an allen Standorten der DHBW je ein Lehr-Lern-Labor (kurz: EdLab) eingerichtet, das themenbezogen innovative Konzepte entwickelt, evaluiert und für die Lehrenden bereit stellt. Die so entstandenen Kompetenzzentren (Education Competence Center, kurz: ECC) vernetzen sich im Education Competence Network (EdCoN) und stellen ihr Know-how übergreifend zur Verfügung. Ebenso vernetzen sich die bereits bestehenden Lehrsupporteinheiten (Education Support Center, kurz: ESC) dichter, da sich dies als wesentlicher Faktor insbesondere bei der Bewältigung disruptiver Ereignisse gezeigt hat. Somit entsteht eine Transformationsbewegung aus dem Zentrum der Hochschule heraus, indem strukturell ein Netzwerk zur Lehrentwicklung gebildet wird.  

Name

EdCoN – Education Competence Network

Projektleitung

Ternes, Doris

Daniel, Manfred

Ehlers, Ulf

Gefördert durch/Mittelgeber

Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Ziel

 
  • Konzeption, Testung und Evaluation innovativer Konzeptionen und Formate zu zehn Kernthemen

  • Ausbau der standortübergreifenden Vernetzung zwischen den Lehrsupporteinheiten der DHBW

 

Zielgruppen

  

Laufzeit

August 2021 – Juli 2024

Themencluster

 
  • Digitale Verzahnung der Lernorte – Theorie-  Praxistransfer

  • Digitale Transformation der Lehre

  • Digitale Studienorganisation

 

Das ECC3 am Standort des DHBW CAS

Das ECC3, das am Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL) des DHBW CAS angesiedelt ist, beschäftigt sich mit dem Themenschwerpunkt Collaborative digitale Szenarien des Forschenden Lernens. Studierende erlangen durch das Konzept die Möglichkeit, Forschungsprozesse gemeinsam in kollaborativ arbeitenden Teams zu durchlaufen. Durch das Durchleben des Prozesses soll nicht nur ein „deep level learning“ (Huber 2014, S. 23) ermöglicht, sondern auch der Erwerb essentieller Kompetenzen für die Praxis und Arbeitswelt sichergestellt werden. Für Lehrende bietet sich durch das Konzept neben der praktischen Vorbereitung ihrer Studierenden auf die Arbeitswelt von Morgen zudem die Eingliederung ihrer Forschung in die Lehre, indem Studierende in diese und ihre Prozesse direkt integriert werden. Dies fördert den Erkenntnisgewinn aller Beteiligten und ist eine Bereicherung für jeden Forschungsgegenstand.

Das ECC3 ermittelt unter Einbezug von Studierenden und Lehrenden aktuelle Projekte, Wissensstände und Belange zum digitalen, collaborativen und Forschenden Lernen, erweitert Konzepte und entwirft innovative Lehr-Lernszenarien. Diese werden über zeitgemäße Kommunikationskanäle und durch vielfältige Schulungsformate in die Studierenden- und Lehrendenschaft getragen und spiegeln somit Erkenntnisse und Möglichkeiten zum Format zurück.

Ansprechpersonen am ECC3

Leiterin Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL)

Sprechzeiten: ganztägig

 

07131.3898-310
07131.3898-100
doris.ternesnoSpam@cas.dhbw.de

Bildungscampus 13, 74076 Heilbronn

Doris Ternes

Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL)

Leiter Hochschuldidaktik

Sprechzeiten: ganztägig

07131.3898-320
07131.3898-100
carsten.schnekenburgernoSpam@cas.dhbw.de

Bildungscampus 13, 74076 Heilbronn

Wissenschaftliche Mitarbeiterin ESC

Schwerpunkt: Collaborative digitale Szenarien des Forschenden Lernens (EdCoN)

Anja-Bettina Zurmühl

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Schwerpunkt: Collaborative digitale Szenarien des Forschenden Lernens (EdCoN Projekt)

07131.3898-318
lydia.kolanonoSpam@cas.dhbw.de

Bildungscampus 13, 74076 Heilbronn

Lydia Kolano